Das kleine Schmuck ABC

Jaspis rot

Mineralogie: Roter mikrokristalliner, körniger Quarz
Mineralklasse: Oxide/Gerüstsilikate
Formel: SiO2
Kristallsystem: trigonal
Entstehung: sekundär
Farbe: ziegelrot, dunkelrot

Der Name Jaspis kommt aus dem Griechischen und bedeutet "gesprenkelter Stein". Allerdings wurde in antiken Zeiten ganz andere Mineralien als Jaspise bezeichnet. Der Jaspis wird zumeist der Gruppe der Chalzedone zugerechnet, durch fremde Beimengungen bis zu 20 % erhält der Jaspis seine unterschiedlichen Farben. Fundstellen gibt es weltweit.

Der rote Jaspis (auch Silex genannt) steht für Mut und Willenskraft, Energie und Weiterentwicklung. Er aktiviert unsere Geisteskräfte und macht uns bereit Herausforderungen zu begegnen.

Körperlich soll der rote Jaspis in erster Linie wärmen und beleben, die Durchblutung anregen, Herz- und Kreislauf stabilisieren und allgemein Herz stärkend wirken. Auch bei Fieber und in der Rekonvaleszenz-Zeit nach langen Krankheiten wird der rote Jaspis gerne eingesetzt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok